TALK: Sali Landricina (Sota, Cone, Jerk, Look132 – TMC & 49ers) 

Donnerstag, 30. März 2023, 19:30 Uhr. 
Im Großen Hörsaal im Museum für Hamburgische Geschichte. 

Sali Landricina im Gespräch mit René Kästner. 
Eine Slideshow mit vielen bisher unveröffentlichten Fotos werden gezeigt. 

Sali Landricina war als Look132, Jerk, Cone und Sota ab 1983 als Graffiti-Writer aktiv. In den Crews TMC (The Magnificent Crowns) und 49ers war er eine wichtige Figur der Hamburger Graffiti-Szene der 1980er-Jahre. Zusammen mit King Zack (Cartoone) sprühte er erste Pieces in Halstenbek und eroberte nach und nach Hamburgs-Westen mit seinen Bildern. Auch immer mit seiner Spiegelreflex-Kamera unterwegs, schuf er durch seine unzähligen Fotos der damaligen jungen Szene eine authentische Dokumentation.

Sali Landricina war unteranderem auch Skateboarder, DJ und Schauspieler.

Moderation:
René Kästner ist Kurator, Filmemacher, Autor, Blogger, Podcaster und Verleger mit Schwerpunkt auf die Graffiti- und Street-Art-Kultur.

Er hat Graffiti Bücher herausgegeben, Festivals wie das splash! und Ausstellungen wie Hallenkunst kuratiert. René Kästner ist Gründer des Web-Blogs und der Podcast-Reihe ilovegraffiti.de und produziert mit seiner eigenen Filmproduktion Red Tower diverse Dokumentar-Filme und -Serien für das ZDF und arte.tv, unteranderem die 22-teilige Serie “RISE OF GRAFFITI WRITING – From New York to Europe”.

Infos

Donnerstag, 30. März 2023, 19:30 – ca. 20:45 Uhr.
(Vorher Kuratorenführung von 18-19 Uhr)

Museumseintritt: 5 € (bis 18 Jahre Eintritt frei).
Inkl. Talk und Kuratorenführung.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Adresse
Museum für Hamburgische Geschichte
Großer Hörsaal
Holstenwall 24
20355 Hamburg

In Google Maps ansehen

Mit freundlicher Unterstützung:

Das Gesprächsformat wird gefördert von der Stiftung wissensART, die damit einen Beitrag leisten möchte, Kunst und Zeitgeschichte im Zusammenhang erfahrbar zu machen.

EINE STADT WIRD BUNT wird gefördert durch die Behörde für Kultur und Medien Hamburg,  Stiftung wissensART, dem Centre for the Study of Manuscript Cultures (CSMC), Cluster of Excellence “Understanding written artefacts”, der Universität Hamburg und Weischer Medien.


© 2023 | EINE STADT WIRD BUNT.